farbklecks_rot.png
video-conference-Image by Jagrit Parajul

Zielgruppe

Juleica-Inhaber*innen

Termin

28. Oktober 2021 -
14. Mai 2022

11 Termine
je zwei Stunden
einzeln buchbar

Ort

Online - Zugangsdaten werden nach der Anmeldung gesondert zugesendet

 

Kosten

kostenfrei für Juleica-Inhaber*innen,

5,- € pro Termin für andere Teilnehmende

Juleicaremote

Deine Juleica läuft ab und die Wochenenden willst du gerne auch mal aders nutzen? Warum nicht die Fortbildung online besuchen!? 

Der Jugendverband Neumünster, die JugendAkademie Segeberg, der KJR Plön  und der KJR Dithmarschen haben gemeinsam ein Baustein-Programm "Juleica-Remote" entwickelt. Elf Termine an wechselnden Wochentagen bieten eine Auswahl an Themen, bei denen für jede*n etwas dabei ist: Ob Medien, Grundlagen der Gruppenarbeit oder Gesellschaftspolitisches - such dir aus, was du gebrauchen kannst und was dich interessiert!


Werden insgesamt mindestens vier Termine besucht, hast du die erforderlichen 10 Unterrichtseinheiten für die Verlängerung schon zusammen - wir bestätigen dir aber selbstverständlich auch den Besuch einzelner Bausteine.

 

Zum Abschluss der Fortbildungsreihe wird es einen Workshoptag in Neumünster geben, an dem du auch aus mehreren Workshops welche aussuchen kannst. D.h. dass du die Fortbildung auch in Präsenz beenden kannst, wenn du vorher schon an mindestens zwei Veranstaltungen teilgenommen hast. Wir freuen uns, dass wir uns zum Abschluss vielleicht auch einmal analaog sehen können und nicht als "Kachel".

Für die Online-Seminare werden ein Mikrofon, Kamera und Lautsprecher benötigt. Außerdem empfehlen wir die Nutzung eines PCs oder Laptops aufgrund der besseren Voraussetzungen für die genutzen Methoden.
Wir arbeiten "von Mensch zu Mensch" und wollen uns daher im Seminar auch sehen können. Daher setzen wir die grundsätzliche Bereitschaft zur Nutzung der Kamera voraus.

remotethemen
Projektmanagement - Bild von Gerd Altmann auf Pixabay.jpg
Do, 28. Oktober '21 von 18:00 – 20:00 Uhr 

Von der Idee zur Umsetzung - "Projektmanagement" in der ehrenamtlichen Jugendarbeit




Du hast eine tolle Idee für eine Aktion/ein Projekt und weißt nicht ganz genau wo du anfangen sollst? Gemeinsam wollen wir schauen, wie man sich und ein Projekt organisiert.
Alina Marxen, KJR Plön
Rechtskunde - Bild von Gerd Altmann auf Pixabay.jpg
Mi, 10. November '21 von 18:30 – 20:30Uhr 

Update Rechtskunde 



Aufsichtpflicht, Taschengeldparagraph, theoretisch alles klar, aber praktisch? Wir spielen ein paar Fälle durch, gehen auf die Besonderheiten internationaler Begegnungen ein und suchen gemeinsam Antworten auf mitgebrachte Fragen.  
Selbstreflexion - Bild von Gerd Altmann auf Pixabay.jpg
Do, 25. November '21 von 18:00 – 20:00 Uhr
Biographiearbeit und Selbstreflexion helfen zur Erkennung und Einordnung von eigenen Lebensmustern. Sie helfen um zu erklären, wieso du so denkst, handelst und bist. Das Aufdecken der eigenen Denkmuster kann dir dabei helfen, Stärken und und Schwächen zu erkennen und besser weiterzuentwickeln. Im Seminar wollen wir uns mit Biographiearbeit und Selbstreflexion im Zusammenhang mit der Pädagogik der Vielfalt beschäftigen.
Lea Benecke, JAS
Spielen - Bild von Here and now, unfortunately, ends my journey on Pixabay auf Pixabay.jpg
Di, 07. Dezember '21 von 19:00 – 21:00 Uhr
Kurz ein Spiel erklären und dann können wir Spaß haben?! Was so einfach aussieht, ist eine hohe Kunst!
Wir wollen uns nochmal anschauen, wie wir passende Spiele finden und diese wahr werden lassen können. Wir werden es auch digital ausprobieren.
Verschwörungstheorien - Photo by Kajetan Sumila on Unsplash.jpg
Do, 20. Januar '22 von 18:00 – 20:00 Uhr
Verschwörungstheorien verbreiten sich in sozialen Netzwerken schneller als das Virus, so scheint es. Sie bieten einfache Erklärungen für komplizierte Probleme. Ihre vereinfachenden Denkmuster sind oft nicht wirklich neu. Wie funktionieren Sie? Wir wollen das einfach mal ausprobieren und eine eigene abgefahrene Weltverschwörung erfinden. Natürlich mit allen Haken, die dazu gehören.
Missverständnisse - Bild von Gerd Altmann auf Pixabay.jpg
Di, 01. Februar '22 von 18:00 – 20:00 Uhr
Kennt ihr die Situationen, dass ein Gespräch in eine ganz ungewollte Richtung geht? Kommunikation kann manchmal herausfordernd für uns sein. Wenn die Reaktion des Gegenübers unerwartet für uns ausfällt, führt das oft zu Verunsicherung.
Inhalte des Workshops: erste Einblicke in die Kommunikationstheorien: Transaktionsanalyse, „4-Seiten einer Nachricht“, Eisbergmodell. 
Julia Koch, KJR Dithmarschen
Konflikte - Bild von Afif Kusuma auf Pixabay.jpg
Di, 08. Februar '22 von 18:00 – 20:00 Uhr 
Egal ob laut oder leise, lang oder kurz, ob Kleinigkeiten oder riesen Fässer: Konflikte sind für alle Beteiligten und Außenstehenden oft belastend. Da ist es hilfreich, wenn Konflikte gewaltfrei und im Sinne aller gelöst werden können. Inhalt des Workshops: Einblicke und Auffrischung in Hintergründe und Eskalationsstufen von Konflikten sowie der Methode der Gewaltfreien Kommunikation.
Julia Koch, KJR Dithmarschen
Nettiquette - Photo by Brooke Cagle on Unsplash.jpg
Do, 24. Februar '22 von 19:00 – 21:00 Uhr

Do's & Dont's im Netz, wie präsentiere ich mich und meinen Verein. Für viele von uns sind Social Media Plattformen ein Teil des Alltags geworden. Doch wie kann ich die neuen Medien auch für die professionale Kommunikation in meinem Verein nutzen und was ändert sich für mich privat? 
Kulturalisierung - Bild von Gerd Altmann auf Pixabay.jpg
Do, 10. März '22 von 18:00 – 20:00 Uhr
Durch Phänomene wie Globalisierung, Migration und nicht zuletzt aufgrund des technischen Fortschritts, rückt die Welt näher zusammen, Lebensweisen gleichen sich global zunehmend an. Trotzdem hält sich weiterhin hartnäckig die Vorstellung von klar voneinander abgrenzbaren Kulturkreisen, das heißt, ein Bild von einer Welt geprägt durch Grenzen. Diese Diskrepanz zwischen vermeintlichem, theoretischem Wissen und Realität führt jedoch vielerorts zur kollektiven wie individuellen Identitätssuche, die in Verunsicherungen und Ängsten gipfelt.
Multikulturelle Ansätze versuchen diesen durch die Proklamation einer friedlichen Koexistenz verschiedener Kulturen entgegenzutreten.  Die Kategorie Kultur dient jedoch weiterhin als zentrale Erklärung für Konflikte und als Projektionsfläche für Zuschreibungen, die oftmals zu Diskriminierungserfahrungen führen.
Dieser Blick auf ein diverses, gesellschaftliches Zusammenleben blendet eine Vielzahl von Faktoren und Strukturen aus, die es für eine realitätsnahe Interpretation der Welt und einen respektvollen Umgang miteinander benötigt.
Doch welches Kulturverständnis braucht unsere Welt heute? Oder bedarf es vielleicht eines ganz neuen Konzeptes? 
Gloria Glogau & Sebastian Mohr (CJD Nord)
Woher komme ich - Bild von Ohmydearlife auf Pixabay.jpg
Di, 22. März '22 von 18:00 – 20:00 Uhr
Als Spiegelbild der Frage ,,Woher kommst du“? wollen wir bei der Erkundung des eigenen ,,Woher“ Denkmuster unterbrechen, Einstellungen hinterfragen und für Perspektiven sensibilisieren. Um herauszufinden, warum es so schwierig sein kann über Rassismus zu sprechen, müssen wir gerade dies tun. Wir wollen herausfinden, wo wir rassistisches Denken gelernt haben und wie wir Rassismus reproduzieren, auch wir das gar nicht wollen. Traust du dich, dich selbst und deine Perspektiven und dein eigenes Handeln zu hinterfragen?
Sophie Tawiah, JAS
social media - Photo by Karsten Winegeart on Unsplash.jpg
Mo, 02. Mai '22 von 18:00 – 20:00 Uhr


Was posten wir als Verein wann, wie und warum - so dass alle unseren Account super finden?! Und wen erreichen wir eigentlich wie und wann am besten? Vorgestellt werden u.a. praktische und hilfreiche Tools und die sogenannten "Insights". 
JVNKooperation
 
JAS_RGB_x.png
KJR-Dithm..jpg
kjrplön.gif